Rahmenvereinbarung

 Zur Erfüllung der Aufgaben zur Gewässerunterhaltung für die Jahre 2022 und 2023 wurden Rahmenverträge mit Bauunternehmen geschlossen. Im Vorfeld wurden durch uns 6 Firmen zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Bis zum 22.09.2021 wurden von 4 Firmen Angebote abgegeben. Die Vertragsinhalte beziehen sich auf Gewässerräumarbeiten, Böschungssicherungen und Stundenlohnarbeiten.

Naturnahe Böschungssicherung

Nach den Starkregenereignissen im Juli kam es zu einer Auskolkung und damit zu einem Uferabriss am Erlbach. Das Ufer wurde auf eine Länge von ca. 15 m und eine Tiefe von 4 m abgetragen und weggespült. Um weitere Ausspülungen zu verhindern und damit die angrenzende Infrastruktur zu schützen, wurde entschieden das Ufer wiederherzustellen.

 

Um naturnahe Strukturen und Vegetationsbestände zu schaffen, wurde die Ufersicherung mittels eines frisch gefällten Nadelbaumes wiederhergestellt.

Nach Einbau des Baumes und verfüllung der Auskolkung wurden Weidenstecklinge in die Böschung eingebaut.

Mit dem Anwachsen der Pflanzen entsteht durch den Wurzel-Boden-Verbund eine stabile Deckschicht, die die Böschungen und Erdbauten effektiv von Erosion schützt. Schon nach kurzer Entwicklungszeit ist der Nadelbaum kaum noch erkennbar. Dafür bilden sich vielfältige Pflanzen- und oder Gehölzbestände, die den natürlichen Standortverhältnissen entsprechen, eine hohe Lebensraumqualität für Flora und Fauna bieten, klimatische Ausgleichsfunktionen übernehmen und das Orts- und Landschaftsbild deutlich aufwerten.

© GUV Weiße Elster/Saarbach